Cuvéetieren des neuen Schladming Weines edition 4, 2019


 

 

06. April 2019 - Das Heimatgold Team machte sich auf den Weg zum Weingut Thaller. Ein wunderschönes Weinschloss hoch über Maierhofen, eingebettet in rund 25 ha Rebland in der Oststeiermark. Dieses Familien-Landgut ist nicht wie es scheint aus früheren Jahrhunderten sondern der wahr gewordene Traum und die Leidenschaft des Winzers Koarl wie wir aus erster Hand erfahren durften. Koarl ist das Familienoberhaupt der Thallers und er wünschte sich nichts mehr als Winzer in einem eigenen Weinschloss zu sein. Wie er uns nach dem köstlichen Abendessen bei einem Glaserl seiner ausgezeichneten Weine erzählt, hielten ihn alle für einen Spinner, als er davon sprach ein Weinschloss bauen zu wollen, mit großem Innenhof zum Feste Feiern, mit vielen Laubengängen und mit einem großen Weinkeller - sogar von einem Glockenturm hat er geträumt und einer eigenen Hauskapelle. Zehn Jahre lang hat er sein Schloss bis ins kleinste Detail geplant, alle fragten ihn ob er nicht ganz bei Trost sei, aber dennoch wollte er seinen Traum verwirklichen und baute für sich, für seine große Familie und für all seine Gäste das großes Schloss seiner Träume: Das heutige Weinschloss der Familie Thaller. Und vergangenes Wochenende durften wir seine Gäste sein.

Matthias, Mann von Koarls Tochter Katharina hat uns mit seinem Sohn auf dem Arm herumgeführt, uns viel erzählt und alles gezeigt. Er zeigt uns den Innenhof wo sich bereits das Spanferkel dreht von dem wir noch nicht wussten, dass wir dieses zum Abendessen verspeisen dürfen. Er führt uns durch die Weingärten, den Pavillon und die hauseigene Kapelle wo sich allein im heurigen Jahr 85 Hochzeitspaare das Ja-Wort geben werden. Koarl Thaller hat mit seinem postmodernen Bauwerk nicht nur ein Schloss geschaffen sondern eine Bühne für Kunst, Kultur, Kulinarik und natürlich für seinen geliebten Wein. Dieses Stichwort nehme ich als Anlass, verkünden zu dürfen, dass wir, das Team von Heimatgold an diesem Wochenende unsere neuen Schladming Wein cuvéetieren durften. Ein ganz besonderes Vorhaben, eine große Ehre und ein unvergessliches Erlebnis dem wir zuteilwerden durften. Matthias hat uns eingeführt in die Weinlehre und wir durften verkosten, riechen, uns beraten, versuchen Gerüche und Geschmäcker in Worte zu fassen und nach vielen Gesprächen und Erörterungen stand das gemeinschaftliche Ergebnis für uns fest:

 

SO soll er schmecken, der Schladming Wein Edition 4 I 2019.

Beim weißen Schladming Wein wird die Basis ein Weißburgunder sein der dem Wein einen beständigen Körper verleiht. Wenn man am neuen Schladming Wein riecht, erkennt man allerdings deutlich das frische, facettenreiche Aroma des zugeführten Sauvignon blanc und auch im Geschmack findet man die dezente aber aromatische Frische des Sauvignons wieder. Auf das Verhältnis 80/20 hat sich das Heimatgold Team mit viel Perfektionismus letztendlich geeinigt. Eine Ausgezeichnete Wahl wie uns Matthias als Weinkenner bestätigt.  Für Rotwein braucht man eine spezielle Stimmung hat es geheißen, aber diese ließ nicht lange auf sich warten und kam augenblicklich als wir den Rotweinkeller betreten durften: Der dunkle Keller wurde sanft ausgeleuchtet von weißen Stumpenkerzen, in der Luft lag der Duft von Holz und Wein, liebevoll dekorierte Weinfässer und ein zauberhaftes Ambiete eröffneten sich uns beim Betreten. In dieser betörenden Umgebung lässt es sich verkosten. Nun konnten wir vollends nachvollziehen, von welcher „besonderen Stimmung“ Matthias gesprochen hat.  Wir genossen verschiedenen Rotweinkreationen, ältere und jüngere, schwerere und leichtere, schokoladige und fruchtige und hörten gespannt zu, in welche Geheimnisse Matthias uns einweihte. Es wurden bereits einige Favoriten erkoren und notiert aber eine endgültige Entscheidung mussten wir an diesem Abend keine treffen, denn die Weine, die für den roten Schladming Wein in Frage kommen würden, reifen noch in den Holzfässern und werden erst im August zum cuvéetieren bereit stehen. Anhand der bereits verkosteten Rotweine, die als Spezialität der Familie Thaller gelten, wird im August keine leichte aber garantiert eine ausgezeichnete Entscheidung getroffen werden können.

 

Schweren Herzens haben wir den romantischen Weinkeller wieder verlassen aber die vorbereitete Jause in der hauseigenen Buchenschank erleichterte uns den Abschied. Regionales Fingerfood, Schnitzerl, Salate, Käse, steirische Spezialitäten und das bereits vorweg erwähnte Spanferkel waren der perfekte, kulinarische Ausklang von einem großartigen Tag im Weinschloss bei Familie Thaller.

 

DANKE für die Gastfreundschaft, DANKE für die vielen Geschichten und Erzählungen, DANKE, dass wir einen Einblick in eure große Winzerfamilie haben durften und DANKE, dass wir an euren ausgezeichneten Weinen teilhaben dürfen.

 

Wir freuen uns schon auf den Schladming Wein edition 4 I 2019.

Euer Team von Heimatgold

 

  • Maria & Hannes
  • Tatjana, Edith & Astrid
  • Sissy & Edith
  • Hannes & Sonja
  • Maria & Mario