Es ist wieder "Eachtling Zeit"!


 

 

Der Lungau – der südlichste Bezirk des Bundeslandes – ist ein inneralpines Becken in über 1.000 m Seehöhe und durch die Gebirgszüge und Talengen gegen seine Nachbarlandschaften abgegrenzt. Das beeinflusst Klima und Vegetation ganz entscheidend und macht den Lungau zu einem Kartoffelgesundungsgebiet von hohem Wert und zu einem der besten Kartoffelanbaugebiete Österreichs. Der Begriff „Eachtling“ steht im Lungau für die Kartoffel und wird von den Lungauer Kartoffelbauern als Markenname verwendet. Die naturbelassenen, humushältigen, sandigen Böden – Urgesteins-Verwitterungsböden – eignen sich vorzüglich für den Anbau bester Kartoffel. Nach überlieferter Anbautradition reifen hier exzellente Qualitäts-Speisekartoffel mit hochwertigem pflanzlichem Eiweiß, vielen Vitaminen und wertvollen Mineralstoffen. Mit seinem hohen Nährwert und seinen vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten erfüllt der Lungauer Eachtling höchste Ansprüche. Wie bei jedem Naturprodukt sind seine Geschmacks- und Kocheigenschaften nicht nur von der Sorte sondern auch von der Witterung und dem Standort abhängig. Neben der Produktion von Speisekartoffeln haben sich die Lungauer Kartoffelbauern auch auf die Erzeugung von erstklassigem Pflanzgut spezialisiert, das sich durch besondere Widerstandsfähigkeit und Triebkraft auszeichnet.

Hier zum Video: www.eachtling.at